4. Dezember 2012 Michael Busch-Hewera
 
Name:
Leistung(kW): kW
Verwendungszweck:
Leistung(PS): PS
Baujahr:
Spannweite: m
Besatzung:
Länge: m
Passagiere:
Höhe: m
Triebwerk:
Flügelfläche: qm
Startmasse: kg
Höchstgeschwindigkeit: km/h

Der zweisitzige Schulflugzeugtiefdecker A 48, Ausgangsmuster des in Limhamn angebotenen Lizenzbau-Jagdbombers K 47, wurde in Dessau auch als Versuchsflugzeug verwendet und deshalb in mehreren Details spezifiziert.

Auffällig war der Glattblechrumpf, der den geschwindigkeitsfördernden Effekt der schnittigen Flugzeugform unterstützen sollte. Die deutsche Luftfahrzeugrolle vermerkte bis zum Jahre 1935 sieben A 48. Sie waren unterschiedlich motorisiert: Bristol “Jupiter VII”; BMW “Hornet”; Siemens Sh 20; Siemens “Jupiter VI”. Mit der erstgenannten Motorisierungsversion lag die Höchstgeschwindigkeit bei 275 km/h, mit der letztgenannten bei 265 km/h.

Die Versuche mit dem Typ A 48 konzentrierten sich auf die Doppelsteuerung für die hintereinander liegenden Sitze, die Verwendung eines einfachen Seitenleitwerkes (D-2185) zum Ruderwirkungsvergleich mit dem Doppelleitwerk der A 48-Serie, die leichte V-Stellung der Tragflächen (z.B. D-2012) und das erstmalige Erproben der Junkers-Sturzflugbremse bei Sturzflügen. Den letztgenannten Versuchen lag eine Erfindung zugrunde, die unter dem Namen des Prof. Junkers dem Patentamt eingereicht, mit Wirkung vom 4. Juli 1933 patentiert (DRP 665316: “Fahrtbremse für Flugzeuge”), jedoch erst am 29. September 1938 vom Reichspatentamt veröffentlicht wurde. Als Patentinhaber war nunmehr, dreieinhalb Jahre nach Junkers’ Tod, das Luftrüstungswerk “Junkers Flugzeug- und Motorenwerke Akt.-Ges. in Dessau” eingetragen. Die Junkers-Erfindung ist von der JFM bei der Entwicklung des Sturzkampfbombers (Stuka) Ju 87 genutzt worden.

Die über die Schulflugzeugverwendung hinausgehenden Versuche mit dem Typ A 48 wurden im Zeitraum 1931/32 von Junkers beendet.

Contact

Museen & Galerien.

Über die JUNKERS Medienkanäle sorgen wir für interessante, spezielle und grundlegende Informationen über Hugo Junkers.

Ausstellungen

Junkers Ausstellungen

Contact